Lesen mit Ella und Tim ­Die Rettung

12,90 

(10 Kundenbewertungen)
  • Im ersten Band der Reihe Lesen mit Ella und Tim lernen sich die beiden kennen:Ella freut sich. Sie darf in den Zoo gehen, wo es Ziegen, Ponys und viele andere ­Tiere gibt. Doch kurz vor dem Zoo hört sie eine ­Stimme. Jemand ist in Not. Ob sie helfen kann? Ein superleicht lesbarer Comic für den ­Lesestart. Superleicht lesbar durch
    • wenige Wörter pro Seite
    • Wiederholungen
    • einfach lesbare Wörter
    • die Zeichnungen erleichtern das Verständnis
    • Kostenfreie Unterrichtsmaterialien erhältlich!

    Sammle mit diesem Comic Punkte bei Antolin

     

Artikelnummer: 978-3-949866-07-4 Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Ella und Tim begleiten dich auf dem Weg zum Bücher lesen

Darum geht's in diesem Band:

Ella freut sich. Sie darf in den Zoo gehen, wo es Ziegen, Ponys und viele andere ­Tiere gibt. Doch kurz vor dem Zoo hört sie eine ­Stimme. Jemand ist in Not. Ob sie helfen kann? Ein superleicht lesbarer Comic für den ­Lesestart.

Das ist das Besondere an Lesen mit Ella und Tim

  • wenige, einfach lesbare Wörter pro Seite
  • Wortwiederholungen
  • Illustrationen, die das Verständnis erleichtern

Die Autorin von Ella und Tim

Heidemarie Brosche war viele Jahre Hauptschullehrerin. Seit gut 30 Jahren schreibt sie erfolgreich Kinder-, Jugend- und Sachbücher. Eine angemessene Leseförderung ist ihr schon lange ein Herzensanliegen. Für ihr Engagement in den Bereichen Leseförderung und Bildungsgerechtigkeit wurde sie 2020 mit dem Volkacher Taler der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. www.h-brosche.de

Die Illustratorin von Ella und Tim

Julia Bittruf ist sowohl Illustratorin als auch Grafikdesignerin. Schon während ihrer Schulzeit zeichnete sie ein 20-seitiges Manga-Comic und gab nach dem Abitur Zeichenkurse für Kinder. Während einer Weiterbildung am „Barcelona Atelier of Realist Art“ hat sich Julia in die kosmopolitische Hafenstadt verliebt und lebt seitdem in Barcelona und Kronach. https://www.dragonflyarts.de

Leseprobe

 

https://youtu.be/CctNFYD3AEQ?si=59mUMgd4GLRP2lgQ

 

Zusätzliche Informationen

Größe 21,5 × 15 × 1,2 cm
Seiten

56

Erscheinungstermin

01.09.2023

10 Bewertungen für Lesen mit Ella und Tim ­Die Rettung

  1. Frau Z. auf Instagram

    Der Comicstil hat die Kinder meinen kleinen Fördergruppe sehr angesprochen. Aufgrund der einfachen Sprache war es auch für die nicht deutschsprachigen Kinder gut zu vertehen.
    Frau Z. auf Instagram, 12.11.2023

  2. Franka, 7 Jahre

    Ich fand es sehr toll und sehr spannend. Ich hätte es schön gefunden, wenn sie die Ziege auch gefunden hätten. Das hätte mich interessiert.
    Franka, 7 Jahre, Oktober 2023

  3. Andrea Dippel

    Die Entspannung der Kinder beim Lesen ist förmlich zu spüren.
    Andrea Dippel, Leseförderin, November 2023

  4. grundschulbuecherei auf Instagram

    Endlich. Heute war es so weit! Ich habe meinem LRS- Kind im Unterricht Ella und Tim – die Rettung von @heidemariebrosche aus dem @editionhelden Verlag nahe gelegt.
    Nachdem er sehr traurig war und Bauchschmerzen hatte eine Englischarbeit zu schreiben passierte folgendes.
    Ich erzählte ihm ich habe ein Buch, extra für ihn und ich fragte ob er einmal schnell ein ganzes Buch lesen wolle? Er meinte zunächst: „Das geht doch eh nicht“. Doch als ich es ihm zeigte und auch schnell durchblätterte schien seine Neugier geweckt. „Darf ich das haben?“ Na logo! Los geht‘s. Dann habe ich ihm noch verraten, dass ich @heidemariebrosche versprochen habe ihn lesen zu lassen und seine Meinung zu teilen. So glücklich und motiviert habe ich ihn noch nie gesehen. Ohne einen Mucks hat er sich in eine Ecke verkrochen und innerhalb der Schulstunde das ganze Buch gelesen!!! Er hat sich so gefreut und auch darüber, dass so wenig auf den Seiten steht, aber so viel ausgesagt wird. Jetzt kommt das Beste: Er konnte mir die Geschichte KOMPLETT und in der Reihenfolge nacherzählen! Aber es wird noch getoppt: „Hast du noch so ein Buch?“ und „Vielleicht schenkt mir die Frau ja jetzt eins, wenn ich das getestet habe“. 😁
    WAHNSINN! Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich über diese Aussagen von ihm gefreut habe. Zumal dieses Kind sonst alles was gelesen werden muss umgeht. Und jetzt ein : „Hast du noch so ein Buch?“ Was will man als Lehrerin (und bestimmt auch die Autorin) da noch mehr?
    grundschulbuecherei auf Instagram, 27.09.2023

  5. buecherwuermchen_universum auf Instagram

    Das Buch hat ein richtig tolles Konzept für Erstleser, denn es kommt im Comicstil daher und der Text besteht ausschließlich aus Sprech- und Denkblasen, wozu es auch eine kurze Erklärung zu Buchbeginn gibt. Mit ganz wenig Text, einfachen Worten und Wiederholungen haben die Erstleser schnell Leseerfolge und können der schönen Geschichte gut folgen, die trotz des reduzierten Textes spannend eine gute Story erzählt. Unterstützt wird sie von den sehr süßen Illustrationen von Julia Bittruf, die ganzseitig gehalten sind. Bunt, fröhlich und kindgerecht sind die Bilder und passen hervorragend zur Zielgruppe ab 5 Jahren. Mir gefällt am besten, dass das Buch tatsächlich komplett alleine ohne Begleitung von Erwachsenen gelesen werden kann und eine kleine Suchaufgabe am Schluss rundet die Geschichte schön ab. Ein tolles Buch zur Leseförderung, das zugleich auch noch bestärkt und stolz macht, alleine ein ganzes Buch gelesen zu haben. Ich vergebe 5 von 5 Bücherwürmchen. 🐛🐛🐛🐛🐛
    buecherwuermchen_universum auf Instagram, 04.10.2023

  6. foerdergrundschullehrer auf Instagram

    Eingesetzt habe ich es in meiner zweiten Klasse und dort immer mit zwei Kindern, während die anderen aus der Kleingruppe an ihren Aufgaben gesessen haben. Ich war dann doch sehr überrascht, wie beliebt das Buch sehr schnell wurde. Der beste Ausruf war: Ich habe ein ganzes Buch gelesen!
    Es handelt sich um kein Pixi Buch, es ist kein klassischer Comic, es ist kein Buch mit kleinen Bildern, es gibt keine Silbenschrift. Es ist ein kurzes Buch in einfacher Sprache und hat voll überzeugt. Von den Kindern gab es fünfmal 8 Punkte, da ich immer wissen will, wie die Bücher angekommen sind. Die wichtigste Rückmeldung war, dass sie es toll fanden, dass man es so gut lesen könne.
    Von daher gibt es von mir heute eine Kaufempfehlung, da es sich wirklich in der Praxis bewährt hat und nun weiter getestet wird.
    foerdergrundschullehrer auf Instagram, 20.10.2023

  7. kleinewundermaus auf Instagram

    Der erste Band “Lesen mit Ella und Tim – Die Rettung” ist perfekt für das erste Lesen geeignet,denn es hat nur sehr wenige Wörter pro Seite,die sich oft wiederholen und die tollen Illustrationen erleichtern das Verständnis!
    kleinewundermaus auf Instagram, 23.10.2023

  8. Akademie für Leseförderung auf Instagram

    Die einfache, aber auch interessant erzählte Freundschaftsgeschichte wird in farbigen Bildern sowie Sprech- und Denkblasen wiedergegeben. Das Besondere an dieser Erstlesebuchreihe in Comicform sind sehr wenige, einfach lesbare Wörter pro Seite, viele Wortwiederholungen sowie Illustrationen, die das Textverständnis unterstützen.
    akademiefuerlesefoerderung auf Instagram, 31.10.2023

  9. Anke Märk-Bürmann

    Ella freut sich auf ihren Besuch im Zoo, wo es viele verschiedene Tiere gibt. Auf dem Weg
    dorthin entdeckt sie einen Jungen, der sich in einem Baum versteckt hat. Tim hat gedacht, er
    würde von einem Tier verfolgt. Jetzt weiß er nicht mehr, wie er wieder herunterkommen
    kann. Ella hilft ihm. Dann gehen sie in den Zoo. Die einfache, aber auch interessant erzählte
    Freundschaftsgeschichte dieses Erstlesebuchs wird in farbigen Bildern sowie Sprech- und
    Denkblasen wiedergegeben. Das Besondere dieses 1. Bandes einer neuen Reihe mit
    Erstlesebüchern in Comicform sind sehr wenige, einfach lesbare Wörter pro Seite, viele
    Wortwiederholungen sowie Illustrationen, die das Textverständnis unterstützen. Die
    Gestaltung des Textes orientiert sich am Bremer Erstlese-Index, der Kriterien für leseleichte
    Texte beinhaltet. In dem auf Leseanfänger*innen spezialisierten Verlag “Edition Helden” sind
    bereits andere Titel in ähnlicher Form erschienen wie Gud: “Timothy Top: Der magische
    grüne Daumen” (ID-A 36/22) oder M. Widmark: “Detektivbüro LasseMaja” (ID-A 32/23).
    Bedarf an einfach zu lesenden Titeln dürfte vorhanden sein.

  10. Ulla Hittmeyer

    Das Buch ist perfekt für den allerersten Versuch, ein ganzes Buch selbst zu lesen, geeignet.
    Ulla Hittmeyer, Buchprofile/Medienprofile Jg. 69/2024, Heft 1

Füge deine Bewertung hinzu